Unternehmen

fussballplaetze-wachsen-nicht-einfach-aus-dem-boden.png

Fußballplätze wachsen nicht einfach aus dem Boden

Die Deutschen lieben Fussball und viele Fans leben dieses Spiel sogar regelrecht.
Etabliert hat sich dieser Sport durch das Wunder von Bern, als die deutsche Nationalmannschaft plötzlich wie Popstars gefeiert wurde. Die Deutschen sehen sich Fussball nicht nur gerne an, sondern es wird auch in der Freizeit auf jedem vorhandenen Platz regelmäßig gekickt, gefault und gejubelt. Kaum jemand weiß allerdings wie so ein Fussballplatz entsteht.

Für den Bau eines solchen Feldes sind viele Arbeitsschritte nötig. Dem Gewerbebau Schleswig-Holstein ist es zu verdanken, dass es den Kunstrasenplatz in Neumünster gibt. Der erste Schritt ist immer das Walzen der untersten Ebene, um Unebenheiten zu vermeiden. Danach folgt eine elastische Gummischicht mit Kiessteinchen, die Gelenkverletzungen verhindert und das Prellverhalten des Balls gewährleistet. Als letztes folgt das Spannen das Kunstrasens, der an den Seiten fixiert wird, damit keine Verschiebungen auftreten können. Nach all diesen Schritten ist der Rasenteppich fertig und die Spiele können beginnen.