Gesundheit

Zahnarzt gegen Herpes
© Kzenon

Zahnarzt gegen Herpes

Fast jeder hat es, doch niemand ist glücklich damit. Außerdem kommt es immer genau dann, wenn es mal wieder überhaupt nicht passt und vermiest einem gerne das erste Date oder eine Party.

Die Rede ist von Lippenherpes. Es wird auch Herpes-Simplex-Virus-Typ 1 genannt und ist die Volkskrankheit, die fast 90 Prozent der Weltbevölkerung in sich trägt. Doch nicht bei allen bricht die Krankheit aus, obwohl das Virus im Körper vorhanden ist. Es ruht lebenslang im Körper und kann durch Stress, ein geschwächtes Immunsystem oder Ekel ausbrechen und die kleinen juckenden Bläschen an der Lippe hervorrufen. Ist es einmal ausgebrochen, kehrt es leider auch immer wieder. Es nistet sich einfach in den Nervenwurzeln ein und lauert förmlich darauf, dass die Abwehrkräfte mal wieder etwas schwächeln und es wieder aktiv werden kann. Jeder Betroffene fühlt sich mit dem Lippenherpes unwohl und kann auf Hausmittelchen wie zum Beispiel Honig oder Teebaumöl zurückgreifen. Die Wirksamkeit ist sogar durch viele von Herpes betroffene bestätigt. Doch wer geht schon gerne mit der Lippe voller Honig oder Zahnpasta aus dem Haus?

Lübecker, die unter Herpes leiden, können jetzt aber aufatmen. Es gibt inzwischen eine effektive Behandlungsmethode, die man als hocheffiziente Breitband-Desinfektion verstehen kann.

Die Zahnarztpraxis Lübeck bietet ihren Patienten die so genannte Photo-Aktivierte-Therapie (PACT) an. Die Therapie beruht auf der Behandlung mit Licht und Farbstoffen, um die Bakterien und Erreger abzutöten. Durch die Anwendung von PACT als echte Alternative zu Antibiotika, können 99,9% aller oralen Keime schnell und effizient abgetötet werden. Der sanfte Laser kann sogar bei einer fortgeschrittenen Infektion angewandt werden. Die Behandlung ermöglicht es also, dass man sich als Betroffener von Lippenherpes nicht mehr zu Hause einschließen muss bis die unästhetischen Bläschen verschwunden sind.