Gesundheit

Fit im Alter
© MedPrevio GmbH

Fit im Alter

Im Alter kommen die Probleme. Um diese zu vermeiden heißt es sich möglichst viel zu bewegen, um nicht "einzurosten". An dem Sprichwort "Wer rastet, der rostet." ist nämlich etwas wahres dran.

Je weniger uns bewegen, desto mehr verkümmern die Muskel und desto schwieriger wird es im Alter sich aufzuraffen. Gerade nach langen Bewegungspausen, die man zum Beispiel nach einem Unfall verordnet bekommen hat, ist es oft schwer, wieder von der Couch hochzukommen und das Leben weiter aktiv anzugehen.

Wenn Sie schlau sind, lassen Sie es jedoch gar nicht erst soweit kommen.

Suchen Sie sich ruhig Hilfe, die Ihnen zeigt, welche Bewegungen und welche Trainingsmethoden für Sie am geeignetsten sind. Denn Sie müssen auch wissen, dass nicht jede Art von Bewegung unbedingt gut für Sie ist. Viele gehen auf die ohnehin schon geschwächten Gelenke und schädigen diese noch mehr. Hier ist Vorsicht geboten und vor allem die richtigen Belastungstechniken gefragt. Die Physiotherapie Rostock stellt im Rahmen einer individuellen Behandlung viele unterschiedliche Kurse zur Verfügung. Unter anderem kann man seine Muskeln mit gemütlichem Yoga und Pilates stärken oder auch bei einem Rücken- und Herzkreislauftraining gleich noch etwas mehr für sich und seinen Körper tun.

Hierbei geht es immer darum, dass der Körper in Bewegung bleibt und nicht dem Sprichwort vom Anfang erliegt. Sich fit zu halten - besonders im Alter - ist das A und O. Wer fit ist, lebt länger und hat vor allem mehr Spaß am Leben.